617

September 16, 2020

Make a song your own:

Sing the tune, improvise, let

it fade out slowly.

[Lambchop – Reservations (Wilco)]

616

September 15, 2020

Draußen dreißig Grad.

Der Heizkörper am Eingang

ist nicht abdrehbar.

615

September 15, 2020

Konnte Vertreter

abwimmeln, der schnelleres

Internet anbot.

614 Rüdesheimer Platz

September 14, 2020

Typ in U-Bahnhof

zählt Scheine in Geldbörse.

Maske nicht in Sicht.

613

September 13, 2020

Zecke macht Köpper

von Hecke zu Schlafstatt Hemd

in meinen Schenkel.

612

September 12, 2020

Ein Einkaufswagen

nachts in den Streuobstwiesen.

Ich höre Stimmen.

611

September 12, 2020

Gefühl, Zärtlichkeit.

Hingetupfte Perfektion.

Für Romantiker.

[Marcin Wasilewski Trio – Austin (Live)]

610

September 11, 2020

Ringeltaubenpaar

vertreibt den Artgenossen

aus uns’rem Garten.

609

September 11, 2020

Maisernte morgens.

Mähdrescher und Anhänger

gut synchronisiert.

Zum militanten Antirassismus

September 10, 2020

Wenn alle Weißen schuld sind am Elend der Farbigen, ist es am Ende niemand, und die wirklich Schuldigen sind entlastet.

[Peter Ribi in der Neuen Zürcher Zeitung]

608

September 10, 2020

Es lärmt und es staubt.

Schlepper zieht Steinsammler, der

die Erde wegsiebt.

607

September 10, 2020

Kleine Birnenfrucht,

die süßlich, bitter-pelzig

schmeckt: der Speierling.

Late to the party

September 10, 2020

Now that I’ve met you

Would you object to

Never seeing each other again?

[Aimee Mann – Deathly, born on Sep. 8th, 1960 ]

606

September 9, 2020

Eine Inschrift auf

dem Grabstein des Augenblicks,

um ihn zu feiern.

605

September 9, 2020

Eine Familie

mit kleinem Hund weicht uns aus,

geht abseits des Wegs.

604

September 9, 2020

Auf der Bank sitzend:

Vor uns fliegt ’ne Schwalbe tief

immer hin und her.

603

September 9, 2020

Thank you, Bernard for

making me feel half as old

as I really am.

[New Order – Be a Rebel]

602

September 8, 2020

Unter dem Deckel

des Komposthaufens schwirren

Fruchtfliegen en masse.

601

September 8, 2020

Hunderte Krähen

picken friedlich auf dem frisch

gepflügten Acker.

600

September 7, 2020

Der Duft des Fenchels

ist im Dunkeln süßlich,

schwer und intensiv.

599

September 7, 2020

Ein Berner, der sich

in seine Ecke verzieht.

Völlig verängstigt.

598

September 7, 2020

Die Sonnenblumen

lassen die Köpfe hängen.

Sie sind ausgeblüht.

597

September 7, 2020

Die Schwerkraft hat sich

um die Haselnussernte

sehr verdient gemacht.

596

September 7, 2020

Die Abendsonne

wärmt geschlossene Lider

auf der Terrasse.

595

September 6, 2020

Schraubendreherbit

verloren. In Kompostsack

wiedergefunden.

594

September 6, 2020

Kleine Zehen von

schwarzer, steinharter Hornhaut

mit Raspel befreit.

593

September 5, 2020

Nach Aufstehen schwarz

vor Augen. Zu niedriger

Blutdruck für Größe.

592

September 5, 2020

Trompetenblume

wächst bis unter den Balkon.

Wespen lieben sie.

591

September 5, 2020

Weiße Pfirsiche

vom Nachbarn, der sie jetzt nicht

mehr alleine schafft.

590

September 5, 2020

Eibe geschnitten

mit schwerer Heckenschere.

Der Bizeps freut sich.

589

September 4, 2020

Im Garten springen

ein schwarz- und zwei rot-braune(s)

Eichhörnchen herum.

588

September 4, 2020

Gehe so lange

bis die Feder entspannt ist.

Bin Aufziehmännchen.

587

September 3, 2020

Die Grillen zirpen.

Fledermäuse fliegen tief.

Es riecht nach Fenchel.

586

September 3, 2020

Sie ist gewandert,

hat Schüler unterrichtet

und ist gepaddelt.

[sinngemäß aus einer Trauerpredigt]

585

September 3, 2020

Bei der Geburt ist

niemand alleine, beim Tod

sind es sehr viele.

584

September 2, 2020

Von der Autobahn

ist der Inselsberg schon vor

Erfurt zu sehen.

583

September 1, 2020

Zur Bülowstraße

und zurück dauert so lang

wie Geogadii. 

582

September 1, 2020

Trete aus der Tür.

Lächelnd sagt sie mir, dass sie

mich verwechselt hat.

581

September 1, 2020

Beine kämpfen noch

mit Start-Stopp-Automatik

an roten Ampeln.

580

September 1, 2020

Der Frisör schützt mich

mit seiner Maske. Mir wird

sie abgenommen.

579

September 1, 2020

Wer auf dem Weg ist,

ist aus der Welt gefallen

wie wir sie kennen.

578

August 31, 2020

Ich habe keine

Ahnung wie man ohne Weg

existieren kann.

577

August 31, 2020

Just stretch time into

eternity and there won’t

be any problems.

576

August 31, 2020

Wie geht es weiter?

Vacha – Eschborn? Alb-, Rennsteig?

München – Venedig?

575

August 31, 2020

Der Übergang von

gehender zu sitzender

Tätigkeit: schwierig.

574

August 31, 2020

Wie aus heiterem

Himmel: Jemand verschwindet

als wir nicht da sind.

573

August 31, 2020

Die Sprachlosigkeit

gegenüber dem Tod nimmt

im Alter nicht ab.

572 Vacha – Eisenach

August 30, 2020

Der Regen setzt ein.

Allein mit dem Busfahrer

’ne Stunde im Bus.

571 Vacha

August 30, 2020

Verschlafener Ort.

Im Eiscafé Eiskaffee.

Und Pilgerfreunde.

 

570 Ruhebank (Für C.)

August 30, 2020

Mein Geschenk an Dich:

Mobile Waldzweisamkeit

für rund fünf Stunden.

569 Lulluspfad

August 30, 2020

Hohe Baumstapel

links und rechts. Der Buchenwald

lichtet sich deutlich.

568 Nach der Luxenburg

August 30, 2020

Erstmals ist’s Wasser

aus der Trinkflasche zu kalt.

Ende des Sommers?

567 Nach dem Lehnhaus

August 30, 2020

Reife Brombeeren

am Wegesrand fallen uns

in die Handteller.

566 Nach Oberellen

August 30, 2020

Die Gehmaschine

übernimmt die Kontrolle.

Wir sind Roboter!

565 Oberellen 2

August 30, 2020

Es klopft an der Tür

um halb sieben. Der Wirt bringt

die Frühstückseier.

564 Oberellen

August 29, 2020

Wirt quatscht an der Tür.

Und kommt wieder. Columbo

lässt herzlich grüßen.

563 Hütschhof

August 29, 2020

Runter vom Rennsteig,

rauf auf den Straßenasphalt.

Hi, Via Regia.

562 Rennsteig 2

August 29, 2020

Runter und rauf und

Rastbänke und Aussichten.

Ein Wanderertraum.

561 Rennsteig

August 29, 2020

Trinken, ums Gewicht

des Rucksacks zu verkleinern,

nicht gegen den Durst.

560 Sängerwiese

August 29, 2020

Man ordert, zahlt und

überbringt die Bestellung

an die Küche hier.

559 Eisenach 3

August 29, 2020

Unser Stadtführer

hat im Schrank dreiundzwanzig

Paar rote Schuhe.

558 Eisenach 2

August 29, 2020

Nach strapaziöser

Etappe im Schlaf wieder

gut regeneriert.

557 Eisenach

August 28, 2020

Habe mich über

viel Hartbelag bis hierher

geschleppt. Weiß nicht wie.

556 Bei Neufrankenroda

August 28, 2020

Den Weg mit Füßen

acht Stunden am Tag streicheln,

macht was mit einem.

555 Bei Aspach

August 28, 2020

An meiner Seite

ein Luchs, der Markierungen

von weitem erkennt.

554 Nach Gotha

August 28, 2020

Bänke kommen nie,

wenn man sie braucht und wenn doch,

dann sitzt jemand drauf.

553 Görlitz bis Eisenach

August 28, 2020

Der eintönige Ruf

des Gartenrotschwanzes

ertönt überall.

552 Gotha

August 27, 2020

Von riesigem Schloss

erschlagen. Dahinter auf

Wiese geht es ab!

551 Tüttleben

August 27, 2020

Nach der Wegesrast

dauert es bis Maschine

wieder in Gang ist.

550 Nach Kleinrettbach

August 27, 2020

Wildblumenwiese.

Sonnenblume, Malve, Mohn,

Borretsch, Kamille.

549 Kleinrettbach 2

August 27, 2020

Vier alte Damen

auf Rädern fragen mich nach

Weg nach Grabsleben.

548 Kleinrettbach

August 27, 2020

Aufgrund von Nebel

verfehlen sich zwei Heere.

Als Dank zwei Kreuze.

547 Nach Schmira

August 27, 2020

Bis zum Horizont

runde Heuballen auf Feld.

Mmm. Zylindrismus?

546 Schmira

August 27, 2020

Weißer Terrier bellt

vor Haustür als wir passier’n.

Er möchte hinein.

545 Erfurt 2

August 27, 2020

Frühstück in Hostel.

Eier selbstgekocht. Abwasch

in Spülmaschine.

544 Erfurt

August 26, 2020

Stockhausen-Zimmer

bekommen. Dem Gesang der 

Jünglinge gelauscht.

543 Nach Kerspleben

August 26, 2020

On est arrivé

au moment où le chemin glisse

en dessous des pieds.

542 Vor Kerspleben

August 26, 2020

Pappeln biegen sich

im Sturm über uns. Äste

zu unser’n Füßen.

541 Nach Hottelstedt

August 26, 2020

Vor uns im Tal aalt sich

Erfurt in Morgensonne.

Noch 20 km.

540 Vor Hottelstedt

August 26, 2020

Westwind von vorne.

Windschnittigeres Pärchen

überholt von links.

539 Ottmannshausen

August 26, 2020

Äpfel auf dem Weg

müssen weggekickt werden

solang noch Kraft ist.

538 Vor Schwerstedt

August 25, 2020

Wenn man hier auf was

Weiches tritt, ist’s wahrscheinlich

ein Mauskadaver.

537 Nermsdorf 3

August 25, 2020

Uralter Bauer

verteilt Dung mit Mistgabel.

Ackergaul schaut zu.

536 Nermsdorf 2

August 25, 2020

Zwei junge Ziegen

spazieren über Acker

umkreist von vier Mann.

535 Nermsdorf

August 25, 2020

Junge Feldmaus nagt

an Grashalm. Wir speisen Ei,

Müsliriegel, Obst.

534 Rudersdorf

August 25, 2020

Nahporträt misslingt

da Objektivbewegung

Katze verängstigt.

533 Vor Rudersdorf

August 25, 2020

Traktor pflügt Feld um.

Der Geruch feuchter Krume

steigt in die Nüstern.

532 Vor Thüsdorf

August 25, 2020

Über dem Acker

sind fünf Rote Milane.

Mäuse, aufgepasst!

531 Nach Eckartsberga

August 25, 2020

Laubbäume sattgrün,

Felder beige. Luzides Licht

der Morgensonne.

530 Eckartsberga 2

August 25, 2020

Von Glimmstängelrauch,

der durchs Kippfenster in die

Nase zieht, geweckt.

529 Eckartsberga

August 24, 2020

Blutunterlaufen.

An die Grenze gestoßen.

Zwei kleine Zehen.

528 Vor Eckartsberga

August 24, 2020

Sechs (Solo-)Pilger

bisher geseh’n, zwei Weiblein.

Mit dreien gequatscht.

527 Hinter Roßbach 3

August 24, 2020

Nichts als ein Vogel,

im Wind raschelnde Blätter,

eigene Schritte.

526 Hinter Roßbach 2

August 24, 2020

Auf Feldweg rennen

Mäuse in ihre Löcher.

Oder verwesen.

525 Hinter Roßbach

August 24, 2020

Die Landstraße ist

meist direkt, der Jakobsweg

nimmt sich Raum und Zeit.

524 Naumburg 5

August 24, 2020

Unstrutwein: frisch, leicht,

Klimawandelprofiteur,

geht nicht in den Kopf.

523 Naumburg 4

August 24, 2020

„Jeder tiefe Geist

braucht eine Maske: mehr noch

um jeden tiefen

[Friedrich Nietzsche – Jenseits von Gut und Böse]

522 Naumburg 3

August 24, 2020

Im Dom Ausstellung

mit Konfrontationsfotos:

„Uta trifft Nina“.

521 Naumburg-Blütengrund

August 23, 2020

Saale passiert mit

Fähre nach Strömungsprinzip:

Motor unnötig.

520 Naumburg 2

August 23, 2020

Des irren Nietzsche

Lieblingsblick von Veranda

im Himmel gesucht.