Archive for Juli 2020

420

Juli 31, 2020

Un petit chat vient

soudain dans la nuit noire,

se frotte et part.

419

Juli 31, 2020

Wir schleichen uns an.

Die Füchse tollen im Feld.

Sie sehen uns spät.

418

Juli 31, 2020

30 Grad heute.

Tiefer Zikadengesang.

Grillengezirpe.

417

Juli 31, 2020

Der Mond nimmt noch zu.

Links davon strahlt Jupiter,

Saturn im Schlepptau.

416

Juli 31, 2020

In der Dunkelheit

ein frisch-würziger Geruch:

der Duft von Fenchel.

415

Juli 31, 2020

Where man and machine

meet and create mystic sounds:

pitch-black savanna.

[Jon Hassell – Seeing through Sound (Pentimento Volume Two) ]

414

Juli 30, 2020

Rotgelbe, weiche

Mirabellen schreien nach

einem Befreier.

413

Juli 30, 2020

Ein Reiher fliegt auf.

Ein Fuchs sucht Schutz im Maisfeld.

Wir füttern Pferde.

 

412

Juli 29, 2020

Durchlässig werden,

innehalten, wahrnehmen,

sprachlich verdichten.

411

Juli 29, 2020

Wenn die Nacht sich senkt

und der Geruch frischen Heus

in die Nase steigt.

410

Juli 28, 2020

Pirsch in Dämmerung.

Fangspiel der drei Fuchsjungen

im Kornstoppelfeld.

409

Juli 28, 2020

Meister Lampe spitzt

die Löffel, hört uns und stellt

sich einfach mal tot.

408

Juli 27, 2020

Weder ein Himmel

noch ein Falke noch ein Fuchs

noch ein Hase lügt.

407 R.I.P.

Juli 27, 2020

Sounding warm, deep, blue.

Peter Green’s Gibson Les Paul.

A guitar with soul.

[Fleetwood Mac – Black Magic Woman, live 1970]

406

Juli 26, 2020

Innen ausgehöhlt

ist ein großer Apfelbaum

völlig zerborsten.

405

Juli 26, 2020

Zwei junge Füchse

spielen im Stoppelfeld und

flüchten ins Gebüsch.

404

Juli 26, 2020

Drei Reiher stehen

meditierend auf der Wies‘

vor dem Altkönig.

403

Juli 26, 2020

Im Wald stehen

viele Astkonstruktionen.

Tipi? Unterstand?

[Via Monte Preso]

 

402

Juli 26, 2020

Forsthaus Weißenthurm:

Klingeln und rufen zwecklos

trotz „Geöffnet“ – Schilds.

[Via Monte Preso]

401

Juli 26, 2020

Lange Abstiege

im Wald, die Aufstiege kurz,

knackig, schattenlos.

[Via Monte Preso]

400

Juli 26, 2020

Ansitze en masse.

Ebenerdig wie Sänften,

Luxushochsitze.

[Via Monte Preso]

399

Juli 26, 2020

Ein anderes Paar

geht den Weg andersherum.

Treffpunkt Halbzeitbank.

[Via Monte Preso]

398

Juli 26, 2020

Fern laute Schläge.

Der Blick schweift bis zum Hunsrück.

Schießstandgeballer.

[Via Monte Preso]

397

Juli 26, 2020

Auf der Halbzeitbank.

Schwalben über Haferfeld.

Schau, ein Rotmilan!

[Via Monte Preso]

396

Juli 25, 2020

Pisten durch den Wald,

ein Hohlweg, Wege über

wellige Weiden.

[Via Monte Preso]

395

Juli 24, 2020

Volle Gießkannen

steh’n in Reih‘ und Glied, bereit

zum Rettungseinsatz.

394

Juli 23, 2020

Vier junge Mädchen

picknicken mitten auf dem

Streuobstwiesenpfad.

393

Juli 23, 2020

Die Pferde haben

Schaum vorm Maul beim Fressen der

Anhalter Äpfel.

 

392

Juli 23, 2020

Die kalte Dusche

auf Körper und Kopf morgens.

Startschuss für den Tag!

391

Juli 22, 2020

Die Kühle der Nacht

fällt nieder auf die Wiesen.

Zeit für Rock’n’Roll.

390

Juli 22, 2020

Der Mähdrescher zieht

eine Wolke aus Kornstaub

weit hinter sich her.

389

Juli 22, 2020

Majestätisch thront

der Falke auf dem Pfosten

am Feldwiesenrand.

388

Juli 21, 2020

Der Mann mit Frau

und Golden Retriever grinst breit

beim zweiten Treffen.

387

Juli 21, 2020

Der Kirschgeist. Entfleucht.

Dafür schrumpliges Dörrobst.

Alles Sonnenwerk.

386

Juli 21, 2020

Die Sonnenblumen

schauen abends nach Osten.

In den nächsten Tag.

385

Juli 21, 2020

Im Strauchinneren

sind die reifsten Brombeeren.

Da, wo es weh tut.

384

Juli 21, 2020

Auf Stoppelfeldern

würde ich heute nicht mehr

barfüßig laufen.

383

Juli 21, 2020

Ton souffle est frais

quand je te fais des guilis

le long de ton bras.

382

Juli 20, 2020

Reif im Oktober,

wiegt ein Anhalter bereits

jetzt ein halbes Pfund.

381

Juli 20, 2020

Eine Berührung

und die reife Brombeere

fällt mir in die Hand.

Ian Mac Kaye is back

Juli 20, 2020

A catchy song by the founder of straight edge on a woman who pilots drones by remote control in the armed forces:

She rinsed out her cup. 
When the next shift showed up
her replacement asked her „What’s been going on?“ 
She said, „Not very much“. 

[Coriky – Clean Kill]

380

Juli 19, 2020

Zwischen Feldern rauf

zum Weinberg, gleich über uns

schwebt ein Rotmilan.

[Schwälbchen’s Flug]

379

Juli 18, 2020

Niemand in Berlin

hat die Absicht, offene

Autos zu klauen.

378

Juli 18, 2020

Ein Ständer mit Rad

liegt auf der Überholspur.

Kann noch ausweichen.

377

Juli 18, 2020

Polizeiwagen

mit Blaulicht auf Autobahn

fährt Schlangenlinien.

376

Juli 17, 2020

Die Haselnüsse

aus dem Garten sind winzig

und zugleich köstlich.

375

Juli 17, 2020

Nach Hause kommen

und im Kühlschrank steht eine

Pulle Edelstoff.

374

Juli 17, 2020

Haiku: ein Mittel,

um dem Inneren der Welt

näherzukommen.

373

Juli 17, 2020

Mit Rad durch die Stadt.

Die Zeit rast mehr als zu Fuß.

Der Schweiß rennt runter.

Life sign from down under

Juli 17, 2020

„Some fall in love.

Some fall in loneliness.“

[The Apartments – Pocketful of Sunshine]

372

Juli 16, 2020

„Sie erkennen mich

an meinen schönen Haaren.

… weißen Kittel an.“

[ZSK – Ich habe Besseres zu tun]

371

Juli 16, 2020

„These days I’m struggling

to stand my own reflection …

And now I’m lighter …“

[The Beths – Dying to Believe]

370

Juli 16, 2020

„From a pious West

to the wooded North, … the real

freaks live in the East.“

[Protomartyr – Michigan Hammer]

369

Juli 16, 2020

Radfahrer auf dem

Bürgersteig wollen k. o.

geschlagen werden.

368

Juli 16, 2020

1 2 3 4 5

1 2 3 4 5 6 Sieb

1 2 3 4 5

367

Juli 16, 2020

Vom Abendhimmel

erschallt schrilles Gekreische:

Mauerseglerchor.

366

Juli 16, 2020

„Dann haben sie Tests

gemacht. Irgendwas mit A.

Ich habs vergessen.“

365

Juli 16, 2020

Das Weltraumrauschen

der Druckmanschette meines

Blutdruckmessgeräts.

364

Juli 16, 2020

Ein Fuchs sieht sie an,

der andre läuft ins Maisfeld.

Kimba wittert was.

363

Juli 15, 2020

Was ist wohl schlimmer:

Sich an nichts zu erinnern

oder an alles?

362

Juli 15, 2020

Maximalkater

bei minimalem Einsatz:

Duckstein Weizenbier.

361

Juli 14, 2020

Auf dem Rad ein Typ,

der die Wiener Straße kreuzt

und mir zuruft „Grass?“.

 

360

Juli 14, 2020

Haschischschwaden vom

Kotti zum Freischwimmer mit

dem Robot-Kellner.

359

Juli 13, 2020

Statt Output Input.

Denn er kann auch anders, der

Dukatenscheißer.

 

358

Juli 12, 2020

Mit Berlin T-Shirt

durch Berlin latschen. Wie cool,

dass es keiner merkt.

357

Juli 12, 2020

Wie lange kann man

an einem Kirschkern lutschen?

Ein Jahr? Ein Leben?

356

Juli 12, 2020

Wer Fragen nicht stellt,

beseitigt keine Zweifel,

schafft keine Klarheit.

355

Juli 12, 2020

Fragen sind das Salz

in der Suppe des Lebens.

Und nicht Antworten.

354

Juli 11, 2020

Kampf gegen den Schlaf

auf der A9. Gut, dass es

Muntermacher gibt!

 

 

353

Juli 11, 2020

Bayreuth. Festspielhaus.

Viel Holz. Blick auf die Bühne

Orchestergraben.

352

Juli 11, 2020

Frühstück mit Weißbrot,

Oliven, – öl, Schafskäse,

Tomaten und Tee.

351

Juli 11, 2020

Die Amsel weckt mich

um halb fünf aus leichtem Schlaf.

Penne bis sieben.

350

Juli 10, 2020

Wir sitzen zu zweit

im Biergarten in Bayreuth.

Aber nicht sehr lang.

349

Juli 9, 2020

In der Finsternis

die Treppe abgestiegen.

Zwei Stufen verpasst.

348

Juli 9, 2020

Ein perfekter Freund,

„ein Simmel“, Almayers Wahn,

Notre-Dame-des-Fleurs.

[Bücherschrank Niederhöchstadt]

347

Juli 9, 2020

Eintauchen in die

abendliche Kühle der

Wiesen und Felder.

346

Juli 8, 2020

Es ist nichts passiert,

sagt die erste Eingebung.

Halt! Denk nochmal nach!

345

Juli 8, 2020

Spätzünder-Haikus.

Mühselig rekonstruiert.

Gedächtnisarbeit.

344

Juli 8, 2020

Vor uns Laute, die

langsam anschwellen, Musik

der Summertime light.

343

Juli 8, 2020

Auftritt: Zwei Collies.

Er beriecht die Senn’hündin.

Sie bellt inbrünstig.

342

Juli 7, 2020

Die Grillen zirpen.

Unter der Trauerweide

riecht es nach Windel.

341

Juli 7, 2020

Müde gegangen.

Viel gemeinsam geschwiegen.

Nichts erlebt. Und doch.

340

Juli 7, 2020

Schwanz steil aufgestellt.

Rauf den Stamm, rein in die Bar.

Nuss vom Maul ins Loch.

339

Juli 7, 2020

Sie pfeift abends für

drei, die Singdrossel oben

auf dem Buchenast.

338

Juli 6, 2020

Durch den Weltenraum

schweben wir von Nirgendwo

hin nach Nirgendwo.

[Alva Noto – Xerrox Voyage]

337

Juli 6, 2020

Die Hühner krallen

sich an der Stange fest und

schlafen um neun Uhr.

336

Juli 5, 2020

Eine Taube macht

Stagediving im Weizenfeld

zum Körnerpicken.

335

Juli 4, 2020

Weizen, Feige, Wein,

Granatapfel, Dattel, Senf,

Johannisbrotbaum.

[Bibelgarten Busenborn]

334

Juli 4, 2020

Weiche Wiesen- und

Waldwege. Am Horizont

die Bankentürme.

[Gipfeltour Schotten]

333

Juli 3, 2020

Ein Gutenachtlied

für die, die den Blues haben

und nicht wegkriegen.

[Dota Kehr & Felix Meyer – Zum Trost (Mascha Kaléko)]

332

Juli 3, 2020

Zwischen Bahn und Weg:

Büchelschön, Buchweizen, Raps.

Wildblumenwiese.

331

Juli 3, 2020

Kartoffeln, Bohnen,

Sardellen, Tomaten, Ei,

Oliven, Thunfisch.

330

Juli 3, 2020

Ein Schemen wandelt

sich in den strahlenden Mond

am Nachtfirmament.

329

Juli 2, 2020

Ein Reiherpaar steht

weit weg auf der Wiese und

fliegt auf wegen uns.

328

Juli 2, 2020

Wenn man die Mündung

an den Kopf hält und abdrückt,

hört man dann den Schuss?

327

Juli 1, 2020

In der Dunkelheit

leuchten zwei Glühwürmchen auf

und erlöschen flugs.

326

Juli 1, 2020

Ein Kaninchen rennt

hinter einem zweiten her.

Sie kriegen sich nicht.

325

Juli 1, 2020

Der Bahndammkirschbaum

hängt voller berauschender

überreifer Früchte.