Archive for the ‘DEU’ Category

2520

Oktober 29, 2022

Die Hündin dürstet,

läuft vor uns runter zum Bach,

der uns unbekannt.

2519

Oktober 29, 2022

Die Sennenhündin

schnüffelt an seinem Tropfen,

der Sheltie an ihr

2518

Oktober 28, 2022

Die ältere Frau,

äußerlich unverändert

nach gut zehn Jahren.

2517

Oktober 28, 2022

Die Restlebenszeit.

Als positiv begreifen,

dass sie unbekannt.

2516

Oktober 27, 2022

Das Vertrauen weg

mit Diktaturerfahrung

Welt doppelbödig

2515

Oktober 27, 2022

Die Tankwärtin dreht

an der Preisschraube immer,

wenn ich aufkreuze

2514

Oktober 27, 2022

Ihrem Blick gefolgt:

In Liegestützposition,

Frauen auf Wiese.

2513

Oktober 27, 2022

Frau kommt entgegen,

ruft „Hat jemand 2 Euro?“,

guckt mich flehend an.

2512

Oktober 27, 2022

In fremder Sprache

rumschreiende, junge Frau

Tarnkleidung, bepackt.

2511

Oktober 25, 2022

Kann man mehr wissen

über unsere Welt als

in diesem Stück steckt?

[Held By Trees – Rain after Sun]

2510

Oktober 25, 2022

Öffne dich! Sei nackt!

Und auch dein Gegenüber

wird sich dir öffnen.

2509

Oktober 25, 2022

Die Augen schließen

Die ganze Welt anhalten

Sich fallen lassen

[Held By Trees – Rain after Sun]

2508

Oktober 25, 2022

Das Rhythmusherz schlägt

Töne, in der Luft hängend

Lang lebe Talk Talk!

[Held By Trees – In the Trees]

2507

Oktober 24, 2022

Lösbar oder nicht?

1 e4, im fünften Zug

Springer schlägt Turm matt

[Frederic Friedel & Botvinnik & Kasparov, ab 18’30“]

2506

Oktober 24, 2022

Die Nachbarshündin

jauchzt und tanzt um uns rum, wenn

wir rüberkommen.

2505

Oktober 23, 2022

Die Leidenschaft brennt.

In diesem Lied verbirgt sich

ein ganzes Leben.

[Tindersticks – Jism]

2504

Oktober 23, 2022

Mit dem Laubrechen

der Entropie kurz trotzen.

Ein glücklicher Mensch.

2503

Oktober 22, 2022

Seine Avancen

pariert sie mit Gebelle.

Kimba trifft auf Blue.

2502

Oktober 22, 2022

Wenn die Gitarre

und die Stimme wetteifern

um mehr soulfulness.

[Tedeschi Trucks Band – Hear My Dear]

2501

Oktober 21, 2022

wieviel freude man

anderen lebewesen

zum schluss machen kann

2500

Oktober 21, 2022

In V-Formation

Riesige Wildgansschwärme

ziehen gen Westen

2499

Oktober 21, 2022

Vom Nachbarn geschenkt

Grüne Weintrauben mit Kern

Sehr aromatisch

rätsel

Oktober 21, 2022

das einzige, was wir haben, wird uns am ende genommen (oder wir nehmen es uns selbst)

2498

Oktober 20, 2022

Ins alte Auto

doppelt so viel Geld gesteckt

wie es noch wert ist war.

2497

Oktober 20, 2022

Leute, die bereits

unterm Regenschirm laufen,

wenn es bedeckt ist.

2496

Oktober 19, 2022

Eine Sendung, die

einem gleichzeitig Angst und

Hoffnung machen kann.

[Wir müssen reden]

2495

Oktober 19, 2022

In Eingeweiden

tummeln sich weiße Maden

Totes Reh Toter Fuchs beim Bach

2493

Oktober 16, 2022

Erfolglosigkeit:

Das Privileg, ohne Druck

weiterzuwurschteln

2492

Oktober 15, 2022

Jog, Portemonnaiekauf,

Wasser bewegt, Eibenschnitt,

Weißer Apfelsack

2491

Oktober 14, 2022

Der schlimmste Alptraum

Betörend, verstörend schön

zu Musik gemacht

[The Chills – Pink Frost]

2490

Oktober 14, 2022

Feldspieler Tauben

Schiedsrichter ein Greifvogel

Im Tor ’ne Krähe

2489

Oktober 14, 2022

Überschwänglichkeit

kaschiert Tieferliegendes

Gegenreaktion

2488

Oktober 13, 2022

Wenn du schon drin bist

im Maelstrom, dann zieht er dich

noch tiefer runter

[Wipers – When It’s Over]

2487

Oktober 13, 2022

Ans Bett genagelt

Nicht mehr aufstehen können

Am Leib verrotten

[Die Nerven – Keine Bewegung]

2486

Oktober 13, 2022

Rennen, hinfallen,

aufstehen, weiterlaufen,

nicht vorwärtskommen

[Die Nerven – Keine Bewegung]

2485

Oktober 13, 2022

Alzheimer logisch

Das meiste kann man heute

getrost vergessen.

2485

Oktober 12, 2022

Kimba setzt sich hin.

Ich geh weiter. Sie legt sich.

Wir gehn ihren Weg.

2484

Oktober 12, 2022

Spiegel der Seele

Die Privatbibliothek

Fixierte Neugier

2483

Oktober 11, 2022

Guck mal nach oben!

Da explodiert die Sonne!

Diese Energie!

[Catherine Wheel – Flower to Hide]

2482

Oktober 11, 2022

Das Wiedersehen

Die Treppe runterpurzelnd

Ungestüm schwänzelnd

2481

Oktober 10, 2022

Hinter der Wolke

lugt der fahle Mond hervor,

liegt im Himmelsbett.

2480

Oktober 10, 2022

Ein Lüftchen regt sich.

Eicheln fallen zu Boden.

Hör! Regentropfen!

2479

Oktober 10, 2022

Dreh die Zeit zurück

Wir waren alle mal jung

und unbesiegbar

[Catherine Wheel – Flower to Hide]

2478

Oktober 9, 2022

Gitarrengöttin

macht keine Gefangenen

und lächelt dazu.

[Lari Basilio – Alive and Living]

2477

Oktober 9, 2022

Hörst du sie denn nicht?

Wen denn? Die Totenglocken.

Sie läuten für uns.

[Brian Eno – There Were Bells]

2476

Oktober 9, 2022

Werratalbrücke

Nebelschwaden steigen hoch

Vom Fluss nix zu sehn

2475

Oktober 9, 2022

Eine Rarität:

Leute, die sonntagmorgens

mitfahren möchten.

2474

Oktober 9, 2022

Deutschland, immer noch

das zweitlangweiligste Land

weltweit nach der Schweiz

2473

Oktober 9, 2022

Der Trucker pinkelt

lieber an der frischen Luft

als auf dem Pissoir.

2472

Oktober 9, 2022

Diejenigen, die

kompliziert formulieren,

haben nichts kapiert.

2471

Oktober 9, 2022

Nichts von der Landschaft

hat das Pferd im Anhänger

auf der Autobahn

2470

Oktober 9, 2022

Zig Tierkadaver

mitten auf der Autobahn

am Sonntagmorgen

2469

Oktober 9, 2022

Sieben Grad. Sonne.

Nebelbänke. Zugvögel,

in V-Formation

2468

Oktober 9, 2022

Sattelstütze neu

Nur weil Klemmbolzen kaputt?

Wegwerfgesellschaft

2467

Oktober 9, 2022

Texte, die klingen

Dem Rauschen der Ruhr lauschen

Wir haben uns lieb

[The Düsseldorf Düsterboys – Ab und zu]

2466

Oktober 8, 2022

Vier Solostimmen

Seit fünfundsiebzig Jahren

Andre rechnen auch

[Johann Sebastian Bach Kantate Nr. 29: Wir danken dir, Gott, wir danken dir in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche]

2465

Oktober 8, 2022

Der Clown vom Kudamm

mit den weißen Handschuhen

gibt jedem die Hand

2464

Oktober 8, 2022

Was bedeutet das?

Man spricht und das Gegenüber

redet gleichzeitig.

2463

Oktober 7, 2022

Die Mischlingshündin

einmal ganz kurz gestreichelt

und sie zeigt den Bauch.

2462

Oktober 7, 2022

Der Bordeaux hat nach

vierundzwanzig Stunden

den Gipfel erreicht

2461

Oktober 7, 2022

Pedalritterin

Sandfarbene Wollmütze

Beige Bermuda

2460

Oktober 7, 2022

entgegenkommend:

junges mädchen, frühmorgens,

den blick scheu gesenkt

2459

Oktober 6, 2022

Zehn Kilometer

im Stehen radgefahren

Viel geschwitzt heute

2458

Oktober 4, 2022

Mit leiser Stimme

spricht der Mann auf der Mauer

die Passanten an.

2457

Oktober 4, 2022

Leicht zu berechnen:

Fußgänger, die nicht gucken

(für Fahrradfahrer)

2456

Oktober 3, 2022

Es ist berührend,

Menschen zuzuhören, die

gemeinsam singen.

[Unsere Herzen – Ein Klang]

2455

Oktober 3, 2022

Der Atem. Im Jetzt.

Konzentriere dich auf ihn

und du bist es auch.

[Abgewandelt von hier]

2454

Oktober 2, 2022

We are family

Damendisko im Volkspark

Zu steif zum Tanzen

2453

Oktober 2, 2022

Traute Zweisamkeit

An das Ufer gerettet

Kein Schwein ruft mich an

[Teil 1]

2452

Oktober 2, 2022

Park Pub Crawl: Wilma,

Hugo, Pusteblume, Laax,

(Platzhirsch), Park-Imbiss

2451

Oktober 2, 2022

Ein leichter Windzug

Nieselregen, Winternacht

Im Baum hängt etwas

[Wolfert Brederode – Ruins and Remains, 2022 (ältere, kürzere, weniger atmosphärische Version)]

2450

Oktober 2, 2022

Je suis un nègre.

Texan dub reggae vibes meet

Mali desert blues

[Vieux Farka Touré & Khruangbin – Savanne]

2449

Oktober 1, 2022

Vor fünfzig Jahren:

eine Woche Leichtigkeit,

dann der Terror live.

[Roman Deininger, Uwe Ritzer – Die Spiele des Jahrhunderts]

2448

Oktober 1, 2022

Recht lange gebraucht,

um zu kapieren, von wem

der Blumenstrauß kam

2447

September 30, 2022

Nach einem Weißbier

vor Mitteilungsbedürfnis

übersprudeln. Zisch!

2446

September 30, 2022

Erleuchtung: Wenn sich

der Horizont gleichzeitig

verengt und weitet

2445

September 29, 2022

Noch ein Toter mehr

Deine ruhige Stimme

hallt wider im Ohr

2444

September 29, 2022

Nicht mehr hochkommen

aus dem Sofa. Nicht alles

ist schlecht im Alter.

2443

September 29, 2022

Das Gefühl haben,

auf dem Weg zur Erleuchtung

unterwegs zu sein

2442

September 29, 2022

Fluktuation

so groß, dass Namen merken

überflüssig ist.

2441

September 29, 2022

Die Unfähigkeit,

den Fahrer anzuschauen,

der mich fast anfährt

2440

September 29, 2022

Beim Inder Männer,

über das Smartphone wischend,

alleine essend

2439

September 28, 2022

Holocaust-Mahnmal

Graue Quader = Särge

Im Zentrum höher

2438

September 28, 2022

Die Radfahrerin

schenkt mir einen kurzen Blick.

Es fühlt sich gut an.

2437

September 28, 2022

Morgens in der Stadt

Penetrante Duftfahnen

Die neuen Männer?

2436

September 28, 2022

Die Katzenwäsche

unterm Wasserkanister

Hund im VW-Bus

2435

September 28, 2022

Das Laub wird gekehrt.

Die Kinder auf dem Schulweg

Knöllchen sind verpönt.

2434

September 27, 2022

Jeder Gedanke

wird zwangsläufig irgendwann

umgesetzt werden.

Altersschreck

September 27, 2022

1972 war Jesse Owens ein Jahr jünger als ich heute bin. Jesse Owens, der 1936 zu einem Zeitpunkt, der für mich in der Frühgeschichte der Menschheit liegt, auf dem Höhepunkt seines Lebens war. Während 1972 für mich vorgestern war. Ein ziemlich aufregendes Jahr. Ein Jahr, das in gewisser Weise den Beginn der modernen, unsicheren Zeit darstellt. Ich lese gerade ein Buch über die Olympischen Spiele in München. An die Namen vieler Olympiasieger erinnere ich mich noch.

2433

September 26, 2022

Am folgenden Tag

nach Ergometer-Einheit:

Der Gang federleicht

2432

September 26, 2022

Der alten Dame

politisches Kabarett

Leben einhauchen.

[Lisa Eckhart – Die Unmoral von der Geschicht‘]

2431

September 25, 2022

Schachspieler im Park

Tischlampe beleuchtet Brett

in der Dämmerung

2430

September 25, 2022

Wagi sammelt Kraft

vorm Sprung übern großen Teich

mit Entengrütze.

2429

September 25, 2022

Joggende Frauen,

die mich erst überholen,

dann weitergehen

2428

September 25, 2022

Nur noch die Wörter

blieben als letzte Freunde

Täglich weniger

Frisierte Tagebücher

September 25, 2022

Freilich muss man aushalten lernen, was Jünger schreibt. Man muss einmal mehr auf Zehenspitzen durch die Hölle wandern. Mag sein, dass das erst dann gelingt, wenn man gewisse Leseerfahrungen gemacht, und das Stadium überwunden hat, in dem man Werke nur noch daraufhin liest, ob sie politisch korrekt sind.

Jürgen Nielsen-Sikora in Glanz & Elend zur Neuausgabe von Ernst Jüngers Strahlungen

2427

September 24, 2022

Deine Musik klang

schon immer überirdisch.

Nun bist Du drüben.

[Pharoah Sanders – Hum Allah Hum Allah Hum Allah]

2426

September 24, 2022

… Welt, das Sündenhaus …

Mir ekelt mehr zu leben,

Drum nimm mich, Jesu …

[Johann Sebastian Bach – Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust, Kantate Nr. 170, Kantatengottesdienst]
Insgesamt 11.200 verschieden bemalte Fensterscheiben in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

2425

September 24, 2022

Ins Kino gehen,

nur um neunzig Minuten

ganz still zu sitzen

2424

September 24, 2022

An junge Russen:

Statt einfach abzuhauen,

stürzt jetzt das Regime!

[frei nach Andrij Melnyk]