Archive for 25. Juni 2010

3:10 Buzzcocks – Harmony In My Head (1979)

Juni 25, 2010
http://docs.google.com/uc?id=0B6VP-jaS7U-JODc1YzY3OTctY2NjMS00ZmJmLWI4MjMtODdmZTRjMTg0NDk0&export=download&hl=de

Vom Punk habe ich ja in der zweiten Hälfte der Siebziger kaum was mitbekommen. Ich war zwar von 1976-78 dreimal in Südengland im Sommer – Bournemouth, Margate, Marlow – aber auch schon diese Bewegung schien mehr ein Medienhype als real existierend gewesen zu sein. Erst später in den Achtzigern habe ich meine Lieblingspunkband entdeckt, die Buzzcocks. Sie hatten neben der englischen Schnoddrigkeit und den ohne Umschweife auf den Punkt kommenden Titeln (wie z.B. Orgasm Addict oder Just Lust) auch noch die Melodien dazu. Das heutige Lied kann man kaum als Punk bezeichnen, erstens ist es zu lang, dann zu langsam und es wird zudem sogar noch ein bisschen gejammt. Aber das macht alles absolut überhaupt nichts, denn dieser Titel hält alles, was er verspricht. Aus meinem Kopf geht der Ohrwurm heute jedenfalls nicht mehr so schnell raus.

(Die Liste aller seit dem 1. Februar ausgewählten 145 Songs ist hier.)

3:11 R.E.M. – Crazy (1989, cover)

Juni 25, 2010

http://docs.google.com/uc?id=0B6VP-jaS7U-JZWFjODE0ZDQtNjViOS00N2JjLTljZWEtMjA1MmIyMmNkN2Mw&export=download&hl=de
Es ist unglaublich, aber wahr. Der einzige Song unter dreiundneunzig, der etwas hervorsticht aus dem Mittelmaß der 191-Sekundenlieder auf meinem iPod ist erstens ein Cover und zweitens ein Cover von einem Song, dessen Originalversion ich vorgestern schon vorgestellt habe. Viel zu schreiben gibt es jetzt nicht mehr. R.E.M. halten sich schon fast sklavisch an das Vorbild, sie nehmen allerdings ein bisschen den Pepp raus, allein schon durch Michael Stipe’s Stimme. Das wäre jetzt nicht nett, wenn ich schreiben würde, dass dies ihr bestes Lied wäre, wenn es denn von ihnen wäre, aber das ist mir jetzt egal. Auch Blogs sind geduldig.

(Die Liste aller seit dem 1. Februar ausgewählten 144 Songs ist hier.)