Archive for 23. September 2010

.

September 23, 2010

In Berlin verfestigt sich zunehnmend der Eindruck, dass die Einheimischen sehr inzestuös unterwegs sind. Kontakte knüpfen ist eine echte Herausforderung. Schade. By the way, kommentieren ist nicht ausgegraut.

2:07 Wire – On Returning (1979)

September 23, 2010
https://docs.google.com/uc?id=0B6VP-jaS7U-JZmVmNDI3MjQtOTBkMi00Mjg3LWEzOWUtMzQ5NTI3ODAzOGUz&export=download&hl=de

You’ll be sorry when the sun has roasted you to
Lobster red, nothing said

Man muss auch mal schweigen können.

(Die Liste aller seit dem 1. Februar ausgewählten 208 Stücke ist hier.)

2:08 Giant Sand – Unwed and Well Sped (1992)

September 23, 2010
https://docs.google.com/uc?id=0B6VP-jaS7U-JMDQ3NTcxMGItNzlkOC00M2Y4LTgzNTItZjM1ZTgxMjk1MjEx&export=download&hl=de

I am well attached
but I am unwed
I got stopped by a cop
‚cause I sped.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich zu erden. Man kann 600 Kilometer auf dem Jakobsweg gehen, aufs brandenburgische Land zu den Pferden und Hunden hinziehen oder sich einen Song von Giant Sand anhören. Die letzte Methode ist natürlich für den Großstädter die einfachste, das geht sogar in der U-Bahn. Der ganz große Erfolg ist Howe Gelb versagt geblieben, seine ehemaligen, jüngeren Bandkollegen Joey Burns und John Convertino, die später Calexico ohne Howe gegründet haben, haben ihn auf der Popularitätskurve ganz locker links überholt – das Szenario kenn ich doch von irgendwoher – aber ich glaube, Howe nimmt seinen Geheimtippstatus, den er seit über 25 Jahren erfolgreich verteidigt, mit Ruhe und Gelassenheit. Wir haben ihn zuletzt vor etwa einem Jahr in einem randvollen Klub in einem Rödelheimer Gewerbeviertel gesehen, der höchstens dreimal so groß wie unser Wohnzimmer war. Er war gut in Form wie eigentlich bei jedem Konzert von ihm, das ich besucht habe. Das ausgewählte Lied rumpelt herrlich irgendwo zwischen Country, Bluegrass und Indie Rock, es ist im besten Sinne down to earth.

(Die Liste aller seit dem 1. Februar ausgewählten 207 Stücke ist hier.)