3065

Die Unfähigkeit,

sich in einen anderen

reinzuversetzen

7 Antworten to “3065”

  1. ꜼƢAMAɠYÑIC🌐 Says:

    Empathie gelingt
    braucht Zeit und Aufmerksamkeit
    sIch fallenlassen

  2. ohrenschmaus Says:

    Danke. Es geht da allerdings nur indirekt bzw. passiv um mich…

  3. ꜼƢAMAɠYÑIC🌐 Says:

    Guten Morgen
    aha … somit soll es dann wohl ergo ein wohlgemeintes und unauthentisches Hinweisschild sein

  4. ꜼƢAMAɠYÑIC🌐 Says:

    Was und wie auch immer du dein Haiku schreibst, dabei geht’s immer auch um dich denn du handelst bzw. sendest aufmerksamen Lesern ein SignAl

  5. ꜼƢAMAɠYÑIC🌐 Says:

    … s. h. etwas bewirkt das Haiku in dir und hat zur Folge dass du dich innerlich erkennst und somit berührt wurdest und dann aktiv schreibend deiner Innerlichkeit Ausdruck gibst. Ich sehe da in diesem Gefilde innerer Resonanz keine Indirektheit bzw. Passivität … und vor allem nicht wenn du diesen deinen Eintrag unter psych und meta kategorisierst

  6. ohrenschmaus Says:

    Ok, dann löse ich das „Haiku“ noch etwas auf. Es geht um eine andere Person, die sich überhaupt nicht in mich hineinversetzen konnte. Was mich geärgert hat und weswegen ich es notiert habe.

  7. ꜼƢAMAɠYÑIC🌐 Says:

    schon klar dass ein anderer Mensch in irgendeiner Form involviert gewesen/ ist, ändert für mich jedoch jedoch nichts an meinem Verständnis eines Haikus das sich mir auftut; sei es ein eigenst geschriebenes oder das eines anderen Menschen das ich lese. Ein Aspekt (oder wie auch immer Du das nennen magst) aktiv/passiv deiner Schreibe ersten Kommentars ist für mich dbzgl. mehr als nicht nur ersichtlich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: