2407

Söhne von Vätern,

die die Mutter verlassen,

tun oft dasselbe.

5 Antworten to “2407”

  1. Libralop Says:

    Verlässt aber nicht jeder Vater irgendwann seine (eigene) Mutter?

  2. ohrenschmaus Says:

    Klar, aber das meinte ich nicht. Das war wohl missverständlich. Es geht um die Mutter des Sohnes, die der Vater verlässt. Also seine Frau bzw. Lebensgefährtin. Der Gedanke bzw. die Beobachtung war etwas schwierig in 17 Silben unterzubringen.

  3. ohrenschmaus Says:

    Wenn ich ehrlich sein soll, dann finde ich, dass man sich das aus dem Kontext herleiten kann, welche Mutter da verlassen wird. Eigentlich scheint. mir das ziemlich evident. Weil die andere Interpretation ja extrem wenig Sinn macht bzw. total banal wäre. Wie ja auch schon angemerkt von Dir (siezen in Blogs mag ich nicht so). In jedem Fall freue ich mich über jeden Kommentar.

  4. Libralop Says:

    Die Mehrdeutigkeit hat mich stoppen und kommentieren lassen. Und ist das nicht die eigentliche Superkraft des Lyrischen: Vielschichtigkeit, gerne auch einmal gegen Strich gelesen?

  5. Klagefall Says:

    Ja, Eltern sind starke Rollenvorbilder, ich merke das auch immer wieder und immer mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: