1017

Mit achtzehn Stunden

Fasten pro Tag begonnen.

Abendbrot entfällt.

2 Antworten to “1017”

  1. Klagefall Says:

    Essen nur zwischen 8 und 14 Uhr?

    Ich lasse das Frühstück weg, aber das bringt nicht viel. Komischerweise fällt es mir leichter, nicht anzufangen, als wieder aufzuhören. Von daher sollte ich vielleicht nur Abendbrot essen.

  2. ohrenschmaus Says:

    So ähnlich, zwischen halb acht und halb zwei. Es ist mal wieder überraschend einfach. Statt Abendbrot Ingwertee. Noch keine Ahnung, was das am Ende beim Gewicht ausmacht – es ist allerdings schon wieder zweistellig – aber ich fühle mich etwas fitter. Versuche allerdings, mich jetzt auch wieder mehrmals pro Woche aufs Ergometer zu setzen. Frühstück weglassen finde ich schwierig, morgens brauche ich die Energie für den Geist, rede ich mir zumindest ein. Das Problem war bei mir immer abends weil ich da immer über die Stränge geschlagen bin, wenn ich mich vorher im Zaum gehalten habe. Wenn Du nicht so gut aufhören kannst, hast Du auch das Problem, oder? Außerdem schlafe ich besser, wenn ich abends nichts esse und der Reflux dankt es mir auch ein bisschen. Aber nur Abendbrot geht sicher auch, würde ich mal ausprobieren an Deiner Stelle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: